Auto Leasing

Auto-Leasing

Am Horizont steht ein neues Auto - sei es ein sinnvoller Kauf oder ein lang gehegter Traum. Autozitzmann GmbH | News | News | News | News | Message | Message. Mit uns glänzt Ihr Auto. Mit unseren geschulten und geprüften Autolackierern wird Ihr Auto zum Brillanten! Die neuartige Polymertechnologie bildet eine kräftige, transparente Schutzschicht auf dem Anstrich und schützt besonders langlebig vor Umwelteinflüssen wie saurem Regen und Kratzern. Abweisend für wasserabweisende Eigenschaften mit stark wasserabweisender Eigenschaft. Beständig gegen starken Hitzeeinfluss und UV-Strahlen und weist Schäden ab.

Die Fahrzeuge werden sorgfältig ausgewaschen, um Verschmutzungen und Unreinheiten zu beseitigen. Entfernung von Ablagerungen: Die Entfernung von Anhaftungen erfolgt mit einer Knete. Der Wagen ist mit Meguiars M105 Ultra-Cut Compound poliert, um Schrammen und Unebenheiten zu beseitigen. Schutzfunktion: Die Lackoberfläche wird mit dem Meguiars Glasreiniger von Wachs, Öl, Fett und anderen Rückständen durchgestrichen.

Anschließend wird die Fläche mit einem reinen und trocknen Baumwoll-Frotteehandtuch trocken gerieben.

MACHTSTREIT UM DIE ALBIS LEASING AG VERSCHÄRFT - WEITERE FORDERUNG NACH SOFORTIGER EINBERUFUNG EINER AUßERORDENTLICHEN HAUPTVERSAMMLUNG - MACHT - UND RECHTEMUSS?

Hamburg-Nürnberg, den 11. Februar 2018, Dr. Rolf Aschermann beabsichtigt in keinem Falle, sein Amt als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Albis Leasing AG niederzulegen und ist entschlossen, einer Vielzahl von Rücktrittsgesuchen zu widerstehen. Der Gesellschafter Christoph Zitzmann hat bereits am Donnerstag, den 7. November 2018, vor 16.00 Uhr den Gesamtvorstand der Firma gebeten, unverzüglich eine außerordentliche Generalversammlung einzuberufen.

Der erste und wichtigste Punkt auf der Tagesordnung dieses Antrages ist wiederum die Abwahl von Dr. Rolf Aschermann aus dem Verwaltungsrat. Grund dafür ist, dass sich Dr. Aschermann nicht dem Wohlergehen der Firma verschrieben sieht, sondern sich um die Förderung einzelner Gruppen von Aktionären kümmert und sich so zielgerichtet an der Mehrheitsentscheidung im Kreis der Aktionäre beteiligt.

Darüber hinaus soll das Vertrauensbekenntnis des Vorstandsvorsitzenden Bernd Dürling aufgehoben werden. Hier erwähnt Zitrzmann neben sonst nahezu identischen Gründen auch Charakterschwächen, die gegen Dr. A. S. A. S. A. S. A. S. A. S. A. Dähling sprechen. Zur Abwehr der naheliegenden Pläne von Dr. Dürling und Dr. Andreas Schröder zum Schutze der Aktionärsmehrheit und zum Nutzen des Unternehmens hat sich Christoph Titzmann am 2. Dezember 2018 mit dem Management und dem Verwaltungsrat in Verbindung gesetzt und sich bereit erklärt, das Unternehmen mit dem Zeichnen der Anteile aus der Kapitalerhöhung wirtschaftlich zu unterlegen.

CEO Dähling war wahrscheinlich überwältigt von den neuen, unvorhersehbaren Umständen, so dass er es bevorzugte, die Anteilseigner oder die Bevölkerung nicht über das über dem Marktpreis liegende Übernahmeangebot von Zitzmann zu unterrichten. Da auf das Übernahmeangebot von Zitzmann keine Antwort kam, forderte er die sofortige Einberufung einer außerordentlichen Generalversammlung am 7. Dezember 2018.

Der Sachverhalt im Detail: Christoph Zitzmann ist seit mehr als 10 Jahren Gesellschafter der Albis Leasing AG (WKN:656940, ISIN: DE0006569403, "Albis Leasing") und stellt nach einer kontinuierlichen Erhöhung seines Aktienbesitzes derzeit deutlich mehr als 17% des Aktienkapitals dar. Mit mehr als 30 Prozentpunkten der Aktien hatte die Mannus Vermögensversorgung GbR, nach eigenen Zahlen größter Anteilseigner der Albis Leasing, bereits in der zweiten Novemberhälfte 2018 den Gesamtvorstand der Albis Leasing AG ersucht, eine außerordentliche ordentliche Generalversammlung einzuberufen.

Diesen Vorschlag lehnte der Vorstandsbeschluss der Gesellschaf t am 26. November 18 mit der selben Reaktion ab, mit der der Vorsitzende des Aufsichtsrats und Vorsitzende der Gesellschafterversammlung, Dr. Aschermann, die Abstimmungen von Mannus in der Gesellschafterversammlung im Juni 2018 - mit schwacher Rechtfertigung - nur unter Hinweis auf die Behauptung, dass Anwälte "zwei renommierte deutsche Großkanzleien" zu einem "(formalen) Fehler " vor vielen Jahren bei der Einreichung von Stimmrechtsmitteilungen, die vor der Jahresschließung 2018 korrigiert wurden, keine Stimmrechtsmitteilungen gemacht hätten.

Daher hat Herr Mohn am 28. November 2018 beim Landgericht Hamburg die Genehmigung zur Einberufung und Durchführung einer außergerichtlichen Versammlung erwirkt. Herr Sitzmann ist der Auffassung, dass geprüft werden sollte, ob ein solches Vorgehen des Vorsitzenden des Aufsichtsrats und dann des Sitzungsleiters - der neutral zu sein hat - illegal war und ist. Dabei besteht der begründete Zweifel, dass Dr. Rolf Aschermann eine Investorengruppe bevorzugte, weiterhin präferierte und damit letztendlich seine Position im Aufsichtsrat festigen will.

Der Vorschlag von Christoph Zitzmann zielt daher darauf ab, dass die Hauptversammlung über die Entlassung des Vorsitzenden des Aufsichtsrats Dr. Rolf Aschermann, über den Vertrauensverlust gegenüber Bernd Dähling und über die Bestellung eines besonderen Auditors für mehrere Bereiche abstimmt. Der Beschluss der Manfus Vermögenwaltung mbH vom 15. November 2018 sieht unter anderem auch die Abwahl des Vorsitzenden des Aufsichtsrates vor.

Allein durch diese beiden Vorschläge haben bereits mehr als 49% der Anteilseigner ihr dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates, Dr. Rolf Aschermann, das entgegengebrachte Interesse geschenkt und verlangen, dass er so schnell wie möglich abgewählt wird! In diesem Zusammenhang schlägt Zitzmann Dr. Rolf Aschermann vor, den Aufsichtsratsvorsitz mindestens auf freiwilliger Basis mit sofortiger Wirkung abzubrechen, um weitere Schäden für das Unternehmen zu vermeiden.

Weder für den Verwaltungsrat noch für den Verwaltungsrat bestehen seit der von Ausschlüssen gekennzeichneten, stürmischen ordentlichen Generalversammlung 2018 Kontakte zu dem gegenwärtig größten Stimmrechtsaktionär, dem Herren Sitzmann, und es wurde der Versuch unternommen, die inzwischen entstandenen Streitigkeiten unter den Aktionären freundschaftlich, zielgerichtet und aussergerichtlich beizutreten. Vielmehr - auf einer von Alexander Sitzmann eingeleiteten Sitzung mit Bernd Dähling als Vorstandssprecher am 21. September 2018 - versuchte dieser, durch bewußt unkompetentes und unnivelliertes Handeln weitere Unstimmigkeiten unter den Ankerinvestoren zu erzeugen.

Die Drohung, dass Citzmann "noch den verlängerten Ast des Boards fühlen würde", machte er noch. Nach heutigem Kenntnisstand ist davon auszugehen, dass mit Herrn Dr. Dürling die im Nov. 2018 nur unerwartet bekannt gegebene und das Unternehmen verändernde Kapitalerhöhungen in einem Umfang von über 40 vom Hundert des Stammkapitals unter teilweiseem Bezugsrechtsausschluss gemeint war, mit denen der Vorstandsvorsitzende und der Vorsitzende des Aufsichtsrats anscheinend das Bestreben haben, die Mehrheiten zu ändern.

Das Handeln des Vorstandsvorsitzenden und des Vorsitzenden des Aufsichtsrats verstärkt die Besorgnis, dass sie entgegen ihren Aussagen nicht zum Nutzen der Unternehmung unabhängig handeln, sondern ihre eigene geheime und rechtswidrige Absicht verfolgten, wie sie es bei dem Ausschluß der Mannus Vermögenwaltung und des Vorsitzenden des Aufsichtsrates von der Generalversammlung 2018 taten: Der Vorstandsvorsitzende und der Vorsitzende des Aufsichtsrates haben bisher absichtlich Unklarheit darüber geäußert, warum die Gesellscha ft so dringend Eigenkapital benötigt und wie das aufgenommene Geld gezielt zum Nutzen der gesellschaf teten und alle anderen in den Genuss von Eigenkapital kommen soll.

Aufgrund der derzeitigen Situation und der unzureichenden Informa-tionspolitik des Vorstandes muss diese umfangreiche Kapitalerhöhungen von allen Gesellschaftern in einer Gesellschafterversammlung beschlossen werden, nachdem der Stiftungsvorstand allen Gesellschaftern die Zielsetzungen für die Kapitalnutzung im Detail dargelegt hat. Bei Vorliegen einer dringenden Notwendigkeit muss diese ordentliche Generalversammlung ausserordentlich und ohne Verzug stattfinden.

In Gesellschafterkreisen wurde angekündigt, dass der in Hamburg lebende Multi-Unternehmer Albert Büll (geb. 1938) die Anteile aus dem Teil der bezugsrechtsfreien Kapitalerhöhung für die Anteilseigner übernimmt, der vom Gesamtvorstand de facto nur mit geringer Mehrheitsentscheidung beschlossen worden war. Albert-Büll, der mit seiner B&L-Gruppe sonst im Immobiliensektor aktiv ist, soll dem Berater Bernd Günther sehr nahe stehen.

Für den Fall, dass der Vorschlag von Christoph Zitzmann, eine außerordentliche ordentliche Generalversammlung einzuberufen, vom Gesamtvorstand dringend zurückgewiesen wird, will der Gesamtvorstand unter der Leitung von CEO Bernd Dürling die Anteilseigner offenbar effektiv daran hindern, über die Durchführung der Kapitalerhöhungen und die Abberufung des Vorsitzenden des Aufsichtsrates Dr. Aschermann abzustimmen - in dem Bewusstsein, dass ein geänderter, eigenständiger Stiftungsrat auch das Interaktionsproblem zwischen Aschermann und Röhling noch eingehender untersuchen müsse.

Kommt der Exekutivvorstand diesem berechtigten Antrag auf Einberufung einer Generalversammlung nicht nach, wird Zitzmann die Einladung zur ausserordentlichen Generalversammlung entsprechend vor Gericht einfordern. Herr Christoph Zitzmann, als einer der Hauptgesellschafter der Albis Leasing AG, war von keiner Partei auf die vermeintlich dringende und wichtige Kapitalmaßnahme zubekommen. Nach Ansicht von Christoph Zitzmann sollte die Aufsichtsratmehrheit unter dem Drängen des Vorstandsvorsitzenden und des Vorsitzenden des Aufsichtsrates einer so umfassenden Kapitalerhöhungen unter keinen Umständen mehr zustimmen, solange eine Notwenigkeit nicht bewiesen ist und die Offenlegung nicht sichergestellt ist. 0Die Mitteilung des Vorstandsvorsitzenden und des Vorsitzenden des Aufsichtsrates zum Gegenstand einer Kapitalerhöhungen in einem so riesigen und sich unternehmensändernden Umfang wurde so schnell, so gewissenhaft und so gewissenhaft aufbereitet und mitgeteilt, dass die dafür Zuständigen auch in der Sonderhauptversammlung mit der Zustimmung aller Gesellschafter rechnen müssen, dass sie

Das können die vorangegangenen rhetorischen zielgerichteten Gespräche von Dr. Rolf Aschermann und Bernd Dähling in der Börsezeitung - die nach eigener Angabe vom Unternehmensberater organisiert wurden - nicht verbergen. Dr. Sitzmann fordert die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats auf, offen zu legen, welche Gesellschafter / Aktionariatsgruppen an der Planung der sehr kurzfristigen Kapitalerhöhungen teilgenommen haben.

Wie beurteilen die Großaktionäre Felix Magath, Gerhard Delling, Bernd Wehmeyer und Helmuth Spincke, die alle auf der vergangenen Generalversammlung vorgestellt wurden, die Ereignisse? Insbesondere diese Anteilseigner werden nun gebeten, über die zukünftige Entwicklung der Albert Leasing AG selbstständig abzustimmen. Ungeachtet und gerade angesichts der Undurchsichtigkeit, die das Unternehmen durch den Sprecher des Vorstandes und den Vorsitzenden des Aufsichtsrates in eine durch den Sprecher des Vorstandes und den Vorsitzenden des Aufsichtsrates verursachte Bedrohungslage versetzen könnte, ist sich der Vorstandsvorsitzende seiner Verantwortlichkeit für die Vergütung unter den feindlichen Aktionariatsgruppen bewußt und hat sich damit einverstanden erklärt, die Anteile aus dem tatsächlich vom Vorstandbeschluss festgelegten Teil der bezugsrechtlosen Kapitalerhöhung beizuziehen, falls der nicht einflusslose Teil des Aufsichtsrates diesen unbedachten Ansatz der Mehrheitsbeteiligung des Vorstandes nicht mehr unterlaufen kann.

Herr Zitzmann hat dem Gesamtvorstand am 2. Dezember 2018 ein entsprechendes Übernahmeangebot unterbreitet und sowohl den Verwaltungsrat als auch die anderen Ankerinvestoren zeitgleich informiert. Herr Zitzmann, es ist notwendig, die gute Entwicklung des Unternehmens zu sichern und zu fördern und einem Vertrauensschwund bei den Geschäftspartnern zu begegnen, zumal der Vorsitzende des Vorstands und der Vorsitzende des Aufsichtsrats verhindern, dass alle Anteilseigner eine Meinung bilden.

Vor über 25 Jahren von Christoph Zitzmann ins Leben gerufen, ist die Auto Zitzmann Gesellschaft für Autohandel und Fahrzeugvermietung mbH die erste Anlaufstelle für kleine und gepflegten Sport- und Luxuswagen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum