Haus was kann ich mir Leisten

House, was kann ich mir leisten?

Sie können hier ganz einfach die monatliche Gebühr berechnen. Es gibt sehr viele Fragezeichen und zu wenig sortierte Informationen. Wieviel Haus kann ich mir leisten? Lassen Sie uns einen Testfall machen: Sie haben die Möglichkeit, 1000 EUR pro angefangenem Tag für eine durchschnittliche Ferienwohnung zu bezahlen oder 1000 EUR für ein kleines, aber behagliches Haus - das Ihnen liegt. Sicher, das Haus, richtig? Weshalb sollten Sie das Geldbetrag jahrzehntelang an den Hausherrn weiterleiten und am Ende keine eigene Liegenschaft haben?

Die andere Argumentation für das Haus: Kredite für weniger als zwei Prozentpunkte Zinsen - es wird nie wieder günstiger sein. Nirgendwo sonst kann man sein Kapital ohnehin nicht rentabel ansparen. Sofern die Liegenschaft nicht einmal wieder veräußert werden soll, ist es nicht zunächst störend, wenn der Wertverlust in den nÃ??chsten Jahren wieder eintritt.

Dabei geht es nicht um die Frage: 1000 EUR Mietpreis oder 1000 EUR Baudarlehen, was ist besser? Weil ein Haus viel mehr als nur ein Baudarlehen ist. 20% eines 400.000 EUR-Hauses sind 80.000 EUR. Mit einem Haus im Werte von 400.000 EUR wären das bis zu 60.000 EUR.

Fachleute raten zu drei bis fünf monatlichen Nettogehältern auf einem Taggeldkonto für unerwartet notwendige Aufwendungen im täglichen Leben, d.h. rasch wieder mehr als 10.000 EUR. Weil ein Haus die ganze Zeit in gutem Zustand sein muss. Nach 30 Jahren kann die elektrische Installation renovierungsbedürftig sein, die Fassaden nach 20 Jahren, insbesondere wenn sie über eine hochmoderne Wärmeschutzausrüstung verfügt, die bedauerlicherweise nicht lange anhält.

Das alles sind enorme Investitionskosten, die rasch über 10.000 EUR liegen. Somit ist das Haus im Zeitalter frei von Mieten, aber nicht frei. Dazu kommen die üblichen Mehrkosten für Trinkwasser und Kanalisation, Elektrizität und Wärme, die Grunderwerbsteuer, Müllsammel- und Schornsteinkehrer und eine Hausratversicherung. Damit muss eine Gastfamilie mit höheren Heizenergiekosten für ihr wieder erworbenes Haus rechnen als in der bisher besiedelten Mietunterkunft.

Ein Einzug in ein Haus verlangt oft neue Möbeln, zum Beispiel eine neue Küchen. Alle diese oft unterbewerteten Ausgaben stehen nicht im Widerspruch zum Wunschtraum, eine eigene Liegenschaft zu besitzen, sondern für eine aufrichtige Kalkulation, wie groß und wie kostspielig das Haus werden kann. Viele von ihnen kalkulieren zu grosszügig für ihren grossen Willen, sich zu verwirklichen.

Doch wie viel Immobilien können Sie sich - ernsthaft kalkuliert - leisten? Ausgangsbasis ist ein Gesamtüberblick darüber, wie viel Kapital für das Immobilienprojekt zur Verfugung steht. Man muss auch einen weiteren Speicher für den Falle vorsehen, dass zusätzliche Kleinkinder hinzukommen oder die Arbeitslosenquote das Arbeitseinkommen mindert. Dies führt zu einem Wert, der für die Liegenschaft genutzt werden kann.

Dafür berechnet Verbraucherschutz Unternehmerinnen und Unternehmer einen EUR pro qm Wohnraum und Jahr. Im Falle der fortlaufenden Anschaffungsnebenkosten wie Gemeindeabgaben, Trinkwasser und Wärme werden für neue Gebäude 1,50 EUR pro qm und für bestehende Gebäude 2,50 EUR ausgewiesen. Unsere Abrechnungen basieren auf diesen 2,50 EUR und gehen auch davon aus, dass der Kunde sein Haus in 25 Jahren auszahlen lassen möchte.

Ein höheres Zinsniveau wäre ein tragbares Verlustrisiko für den damals noch geringen Rest. Bei einem solchen Kreditaufbau gehen die Beispielrechnungen von einem Effektivzinssatz von 2,50 Prozentpunkten aus. Das erste Beispiel geht davon aus, dass nach Abzugs aller anfallenden Alltagskosten 1000 EUR für die Liegenschaft verbleiben.

Geht man von einer Nutzfläche von 100 qm aus, verbleiben 650 EUR für den Baudarlehen unter Einbeziehung der Anschaffungsnebenkosten und der Unterhaltsreserve. Hieraus kann eine Liegenschaft mit einem Anschaffungspreis (ohne zusätzliche Anschaffungskosten) von 181.000 EUR erworben werden. Für eine Liegenschaft im Gesamtwert von ca. 181 000 [Euro] Ein Haus in der Grossstadt wird wahrscheinlich nicht mehr finanziert werden können, aber für eine Liegenschaft weit ausserhalb könnte es genügen.

In dem folgenden Beispiel gehen wir von einem Ertrag von 1500 EUR aus, der für die Liegenschaft zur Verfügung steht. Der Bedarf ist dann größer, 150 qm Wohnraum sollten es sein. Dies genügt für eine Liegenschaft im Gesamtwert von ca. 272 000 [Euro]. Mit dem Kauf eines Neubaus oder einer energisch sanierten Liegenschaft werden die Anschaffungsnebenkosten reduziert.

Dann konnte er nur noch mit 1,50 EUR pro qm gerechnet werden. Wenn Sie noch klein sind, können Sie die Kreditdauer auf 30 Jahre verlängern. Unter Berücksichtigung all dessen könnte in diesem Beispiel ein Haus im Gegenwert von 381 000 EUR finanziert werden. Natürlich können Sie auch mehr Zurückhaltung an den Tag legen und die Wohnräume verkleinern, was die Anschaffungsnebenkosten reduziert und den Rahmen für das Baukreditgeschäft ausdehnt.

Mit 2000 EUR Einnahmen für die Liegenschaft und immer noch 150 qm Wohnraum entsteht das folgende Bild: Das ist genug für eine Liegenschaft im Gesamtwert von rund 412 000[EUR]. Das ist auch genug für ein Doppelhaus, aber nicht für mehr. Unter der Annahme der selben Verbesserungsmöglichkeiten wie im vorigen Beispiel wäre auch ein Haus im Gesamtwert von 500.000 EUR möglich.

Was ist mit denen, die noch mehr für die Liegenschaft zur Verfügung haben, wie 2500 EUR? Dies genügt für eine Liegenschaft im Gesamtwert von ca. 503 000 [Euro]. Hier wären durch Optimierungen auch 610.000 EUR möglich. Mehr als nur die Ratenzahlung für das Baugeld.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum