Hypothek Bedeutung

Bedeutung der Hypothek

In Abschnitt III des Grundbuchs ist im ersten Rang eine erstrangige Hypothek eingetragen. Hypothetisches "Dokument" (in übertragener Bedeutung "Pfand, Garantie") ausgeliehen, das dazu dient, Hypotithenai zu verbieten "unterlegen, unterlegen". mehr Spiel, dieser Vorteil des Schreibens hat weitgehend keine Bedeutung. Die Schuldschein ist für die Praxis von Bedeutung. ("Ein anderes Wort für Hypothek"). Die Amortisation ist die regelmäßige Rückzahlung eines Teils einer Hypothek über einen bestimmten Zeitraum.

Hypothek - einfach definiert & erklärt " Enzyklopädie

Kurze & einfache Erklärung: Eine Hypothek ist ein Grundpfandrecht nach den 1113-1190 BGB an einer Immobilien. Diese wird zur Sicherstellung der Forderungen, in der Regel eines Darlehens, auf das entsprechende Objekt angeordnet. Das Hypothekendarlehen ist eine der Hypotheken und dient als Absicherung für eine Immobilienfinanzierungsbank. Zahlt der Kreditnehmer die im Darlehensvertrag festgelegten Teilbeträge nicht, kann die Hypothek von der Hausbank zum Verkauf des finanzierten Objekts genutzt werden.

Die daraus resultierenden Erlöse werden in erster Linie zur Tilgung der verbleibenden Schulden des Darlehensnehmers verwendet. Wird es von der Hausbank verkauft, geschieht dies in der Regelfall in Gestalt einer Pflichtauktion. Anders als bei der so genannten Grundpfandrecht wird die Hypothek als Zubehör beschrieben. D. h. sie dienen nur der Absicherung einer konkreten Inanspruchnahme.

Der Grundschuldbetrag kann dagegen auch später zur Sicherstellung anderer Forderungen mitwirken. Geschäftsbeziehungen mit derselben Hausbank über ein laufendes Konto mit Kontokorrentkrediten und Maschinenfinanzierung gibt es. Ist ein Grundpfandrecht im Kataster hinterlegt, muss bestimmt werden, für welche Kreditverträge das Grundstück als Sicherheiten fungiert. Wenn z. B. Girokontenkonten überziehungen oder andere Kredite nicht in Anspruch genommen werden und der Debitor mit diesen Kontrakten in Zahlungsverzug gerät, kann die Hausbank die Hypothek nicht als Sicherheiten heranziehen.

Im Falle einer Grundpfandrecht ist die detaillierte Beschreibung der Forderung nicht zwingend erforderlich und kann daher von der Hausbank im Falle eines Zahlungsverzugs problemlos als Zwangsversteigerungsmittel genutzt werden. Es wird zwischen verschiedenen Hypothekenarten unterschieden, die sich in Bezug auf die Abtretung beim Kauf der Liegenschaft oder die Verwertungsmöglichkeit aufteilen. Es handelt sich um eine strikt begrenzte Form der Hypothek.

Es hängt von der spezifischen Forderungslage ab, die im Zweifelsfall vom Kreditgeber nachzuweisen ist. Die Gläubigerin kann sich nicht allein auf die Grundbucheintragung berufen, wenn sie nicht zugleich nachweisen kann, dass genau diese Forderungen noch offen sind. Aufgrund der sehr begrenzten Sicherheiten dieser Hypothek muss sie im Kataster explizit als solche ersichtlich sein.

Die Transporthypothek ist die am weitesten verbreitete Form der Hypothek. Mit einer Buchstabenhypothek wird ein Hypothekenschreiben an den Kreditgeber geschickt, das er als Beweismittel nutzen kann. Im Falle einer Hypothek hingegen wird kein Schreiben erstellt; es kommt nur der Eintrag im Kataster in Frage. Besteht eine Anspruchsforderung eines Gläubigers, für die er Sicherheiten für mehrere Liegenschaften erhält, wird dies als Totalhypothek bezeichnet.

Bei einem Zwangsverkauf ist jede Immobilie für die Gesamtforderung verantwortlich - und nicht nur für einen Teil der Forderungen. So kann der Kreditgeber die Immobilie wählen, die für ihn am einträglichsten ist. In manchen Fällen wird vereinbaren, dass eine Reklamation erst dann zurückgezahlt werden kann, wenn die Hypothek storniert wurde.

Es gibt keine Sonderregelungen für die Tilgung der Forderungen; sie können als Tilgungsdarlehen oder als Annuitätendarlehen verwaltet werden. Dies ist nur eine Kurzbeschreibung des recht vielschichtigen Themas Hypotheken.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum