Postbank Darlehen

Bankdarlehen

Das gewünschte Darlehen zahlt die Postbank unmittelbar nach der Genehmigung aus. Eine gute Wahl und ohne zusaetzliche Käuferprovision ! Dies ist ein Zwangsverkaufsverfahren. Die Preisangabe entspricht dem von uns angestrebten Mindestgebot. Für diesbezügliche Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung: Die Auskünfte basieren auf den vom Gutachter im Rahmen des Zwangsverkaufsverfahrens gemachten Angaben; die Postbank wird insoweit nicht übernommen. Gern beraten wir Sie über das Verfahren einer Pflichtauktion.

Die Übernahme ist nur im Rahmen des Zwangsverkaufsverfahrens möglich und für den Käufer ohne Provision.

Sternenflotte MCE Fund - Auflösung - Rückzahlung für den MCE Fund - Auflösung - Thum & Strauß

Sternenflotte: Wir hatten bereits über die Sternenflottenfonds der MCE-Gruppe und Schadenersatzansprüche falsch informierter Investoren informiert. Bevorstehende Impending insolvency of MCE Fund 05 Beteiligungs- gesellschaft mbH & Co. KG: Unsere Kunden, die indirekt an der MCE Investmentgesellschaft 05 Beteiligungs-gesellschaft mitwirken. Die MCE Treuhand- und Managementgesellschaft GmbH, Hamburg, hat mit Datum vom 29. Dezember 2016 mitgeteilt, dass der Anlagefonds "akut von der Zahlungsunfähigkeit bedroht" sei.

Abwicklung: Um eine solche Zahlungsunfähigkeit zu verhindern, wurde von der Fondsleitung ein "Liquidationskonzept" aufgesetzt. Daher werden die Fondsinvestoren des Investmentfonds MCE Fond 05 mit diesem Schreiben über eine ausserordentliche Generalversammlung im Umlauf unterrichtet und erhalten ein Merkblatt für den Beschluss über die Auflösung der Investmentgesellschaft, das bis zum 19. Januar 2017 zurückgegeben werden soll.

Tilgung: Gleichzeitig werden die Investoren gebeten, in der Zukunft vereinnahmte Zahlungen in einer Größenordnung von 8% des Eigenkapitals bis zum 19. Januar 2017 zurückzuzahlen. Abrechungskonzept: Unterstützt wird dies durch ein Anschreiben, in dem die Fondsleitung die Beteiligung an diesem "Abrechungskonzept" der MCE Fonds 05 Beteiligungsgesellschaft mbh & Co. einfordert.

Beurteilung: Ob eine Auflösung der Kapitalanlagegesellschaft für die Investoren vorteilhafter ist, kann auf der Grundlage der vom Fondsverwalter und der Fondsleitung zur Verfügung gestellten Angaben nicht ausreichend beurteilt werden. Darüber hinaus kann eine Kapitalanlagegesellschaft, die ein Insolvenzverfahren eröffnet hat, das Sondervermögen nicht mehr als Insolvenzvermögen veräußern. Im Falle einer Auflösung hingegen wird die Fondsgesellschaft vom Insolvenzverwalter abgewickelt, der - wie die Erfahrung gezeigt hat - oft aus dem Fondsumfeld kommt.

Wir haben auch festgestellt, dass zum einen festgestellt wurde, dass der Fondsverwalter (MCE Treuhand- und Managementgesellschaft mbH), die MCE Konzeption GesmbH & Co. Zum anderen bleibt offen, inwieweit diese Unternehmen im Zuge der Abwicklung noch Mittel ausbekommen. Juristische Beurteilung: Nach unserer Auffassung sollten Investoren, die nicht ausreichend über die Gefahren der Vermögensbeteiligung informiert sind, ihre Schadenersatzansprüche gegen den Berater/Broker und die Gründerunternehmen nicht aus den Augen lassen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum