Wie kann man sich ein Haus Leisten

Wo kann man ein Haus bauen?

Was ist, wenn du dir das Haus nicht mehr leisten kannst? Der Budgetrechner gibt Ihnen dann eine erste Vorstellung davon, wie viel Haus Sie sich leisten können. Damit man diese Zahlen wirklich verstehen kann, muss man eines beachten: In Regionen mit hohen Immobilienpreisen muss man sich kaum ein eigenes Zuhause leisten. Es stehen Mittel zur Verfügung, d.h. welches Budget man zur Verfügung hat.

Warum kannst du dir so ein kostspieliges (Haus) überhaupt leisten? Scotty (Geld, Kredite)

Hallo, so kurz zu mir, ich bin 18 Jahre alt, gehe noch zur Uni, ziemlich guter Student (HTL) und habe eine Anregung. Aber ich suche nur nach Häusern für das Protokoll. Ich habe nicht vor, bald in mein eigenes Haus zu gehen, aber ich bin mir ziemlich sicher, nachher. Gefundene und bereits "normale" mit ca. 200 qm und 1200 qm Grundstückskosten ca. 300.000,- und mehr.

Jetzt wollte ich mich erkundigen, wie man sich so etwas leisten kann? Ich meine, gut und freundlich speichern, aber 300.000? Die Kreditwürdigkeit, das Kreditgeschäft, alles gut und gut, aber um in das Schuldenleben zu kommen? Der Mensch will dann auch Auto oder Kind und das ist auch teuer. Und es hat viele Wohnungen, also kann es nicht so schwierig sein.

Wie viele Jahre sollte man darüber nachdenken, ein Haus zu kaufen oder zu bauen? Inwiefern sollte man viel Kapital auf seinem Account haben? Als ich gerade darüber nachdachte, wäre ich an Ansichten und vielleicht an Erlebnissen interessiert. Antwortet wie "abwarten und sehen" oder "lieber für die Uni lernen" oder "etwas verdienen", was ich nicht wissen will.

Dreiviertel der Oesterreicher wollen ihre eigenen vier Mauern.

Dreiviertel der Oesterreicher wollen ihre eigenen vier Mauern. Aber nur wenige Menschen können sich ein eigenes Zuhause leisten. Die Thematik " bezahlbares Wohnraumangebot " beschäftigt die Österreicherinnen und Österreicher und ist auch ein Schwerpunktthema im laufenden Wahlkampf des Nationalrates. 81% sind der Meinung, dass man es sich als normaler Sterblicher kaum noch leisten kann, ein eigenes Haus zu kaufen, wie eine Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Intellegal im Auftrage des Immobilienkundenportals ImmobilienScout24 zeigt.

72 Prozentpunkte der Umfrageteilnehmer wollten ihre eigenen vier Wänden. Bei Tirol (85 Prozent), Niederösterreich ( "80 Prozent") und Familie (82 Prozent) ist dieser Wille überdurchschnittlich. Nur jeder zweite Mensch (51 Prozent) in Wien hat Anspruch auf einen Eigentumsstandort. Landesweit betrachten 55 Prozentpunkte der Oesterreicher den Aufbau oder Erwerb von Immobilien als Teil eines erfolgreichen Lebens.

Dabei gaben 58 Prozentpunkte der Teilnehmer an, dass der Prozentsatz der Wohnungskosten am Haushalt in den letzten fünf Jahren gestiegen sei; ein Fünftel auf 21 Prozentpunkte bezeichnete den Zuwachs der Wohnungskosten als stärk. Dies gilt vor allem für die in Wien lebenden Menschen und für Östereicher, die nur die Pflichtschule abgeschlossen haben oder über ein Netto-Haushaltseinkommen von weniger als 2.000 aufkommen.

Schließlich begrenzt die Haelfte der Umfrageteilnehmer bereits gezielt andere Aufwendungen, um sich Wohnungen leisten zu koennen. 88 Prozentpunkte der Teilnehmer stimmen der Feststellung zu, dass sich viele Österreicher bald keine Wohnungen mehr leisten können. Ungeachtet des Einkommens wollen 92 Prozentpunkte, dass der Bund und die Kommunen sich dafür einsetzen, dass der Wohnraum erschwinglich bleibt oder wird.

Deutlich optimistischer hört sich die Beurteilung der eigenen Situation an: 46 Prozentpunkte sind überzeugt, sich das jetzige Haus auch in Zukunft leisten zu können; weitere 44 Prozentpunkte denken, dass dies bereits jetzt vielmehr der Normalfall sein wird. Die 18- bis 29-Jährigen haben "sehr große Befürchtungen, dass sie sich in Zukunft keine Wohnungen mehr leisten können"; auch 15 Prozentpunkte der Damen stimmen dieser Äußerung stark zu.

Laut dem Suchdienst wurden für die Umfrage im Monat Dezember 1.000 Österreicherinnen und -österreicher im ganzen Land miteinbezogen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum