Wieviel Baukredit Bekomme ich mit meinem Gehalt

Wie viel Baukredit bekomme ich mit meinem Gehalt?

Das erste ist Ihr Gehalt oder die Grundlage eines soliden Baukredits ist ein ehrlicher Cash-Burn. Reingewinn/Partner Im Blog finden Sie die Antwort auf die Frage "Wie viel Kredit kann ich mir leisten? Die Autos, die ich gekauft habe, waren nie teurer als das Nettogehalt eines Jahres. "Die Hauptsache ist, dass ich mein Gehalt bekomme! Welche Fixkosten fallen monatlich an und wie viel Geld bleibt am Ende des Monats.

So dass es noch genug gibt - welcher Teil des Gehalts kann die fixen Kosten aufwiegen?

Die Devise "Geld wird nicht erwähnt" trifft zu, besonders wenn das Gehalt hoch ist. Dennoch sind die jährlichen Einkommenstatistiken und Gehaltsberichte immer ein aufregendes und viel diskutierteres Themenbereich, bei dem das durchschnittliche Gehalt in der BRD ein allgemeiner Parameter ist - auch wenn dies natürlich einige sehr große Schwankungen nach oben und unten mit sich führt.

Tatsächlich überschreiten jedoch viele Unternehmer diese Gehaltsgrenze erst nach langer Zeit, während andere wesentlich mehr einnehmen. In Deutschland sind die Realloehne angestiegen, weil es zum einen Lohnerhoehungen gegeben hat und zum anderen die niedrige Teuerung zu Jahresbeginn 2014 um 1,35 Prozentpunkte zunahm. Die folgende Abbildung veranschaulicht die Unterschiede: Das Bruttoverdienst setzt sich nicht nur aus dem Gehalt zusammen, sondern umfasst auch Rentenzahlungen oder Lohnergänzungsleistungen sowie Vermögenseinkommen und öffentliche und persönliche Ablöse.

Das Nettolohn wird jedoch in der Praxis auch durch eine Reihe anderer Größen, einschließlich der fixen Kosten, beeinflußt. Dazu gehören unter anderem Summen, die in der Praxis für einen gewissen zeitlichen Rahmen gleichbleibend sind und z.B. zur Autofinanzierung, Autovermietung oder zum Wocheneinkauf verwendet werden.

Lediglich das, was nach Abrechnung der fixen Kosten bleibt, wird als Nettobetrag ausgewiesen und repräsentiert den frei verwendbaren Teil. Vor allem die Mieten steigen seit einigen Jahren kontinuierlich an, und laut der Wirtschaftwoche wird im Durchschnitt ein Viertel des Haushaltseinkommens in Deutschland in die Eigentumswohnung investiert.

Gemessen an der Pacht sollte diese nach einer allgemeinen Empfehlungen von Finanzexperten ein knappes Viertel des Jahresüberschusses nicht überschreiten. Wenn Sie diese Wohngemeinschaft in Zukunft auch nur vollständig speichern wollen, ist die Wohnanlage wahrscheinlich eine attraktive Variante für Sie - wenn das erforderliche Volumen zur Verfügung steht, aber trotzdem einige Aspekte bei der Suche nach Wohnungen eine Rolle spielen, um die Grundkosten gering zu halten. Bei der Suche nach einer Wohnung sind einige Aspekte von Bedeutung.

Auch die Größenordnung, die gekürzte oder gelungene Finanzierungen leisten einen Beitrag zu den zukünftigen Festkosten, sei es in Gestalt einer Monatsfinanzierung oder höherer Strom- und Wärmekosten aufgrund von großen oder hohen Räumen. Für die gesamten fixen Kosten wird ein Orientierungswert von 50 Prozentpunkten des Nettolohns vorgeschlagen, der nicht überschritten werden sollte.

Damit machen die Mieten und alle anderen fixen Aufwendungen - wie z.B. Internet- und Telefonflatrate, Haftpflicht- oder Arbeitsunfähigkeitsversicherung - idealerweise weniger als die Hälfe des Jahresüberschusses aus. Wenn möglich, sollte es nur 30-40% sein. Wenn diese Kalkulation nicht funktioniert und die Ausgaben über 50 prozentig sind, dann sollten einige Ausgaben umgehend beseitigt werden.

Ungefähr 15 Prozentpunkte des Gehalts sollten für die Ernährung ausgegeben werden, aber diese Rubrik umfasst auch Stimulanzien wie z. B. Zigaretten und Alkoholika. Außerdem gibt die Familie in der Regel viel mehr für Essen aus, mit zunehmendem Lebensalter des Vaters. Für die Bundesbürger ist dieser Aspekt weniger bedeutsam, so dass die Konsumenten mit relativ niedrigen 5 Prozentpunkten des monatlichen Budgets zurechtkommen sollten.

Im Durchschnitt sollten die Ausgaben für Arzneimittel, Verschreibungen und Pflegeprodukte etwa 4 Prozentpunkte des monatlichen Budgets ausmachen. Oft wird so viel wie möglich gespart, um in den Ferien zu sein oder andere Freizeitaktivitäten zu nutzen. Damit geben die Bundesbürger rund 11% ihres Verdienstes für den Besuch von Kinos und Zoos oder viele andere kulturelle Aktivitäten aus.

Gegen Ende des Monates sollte höchstens noch genug Geldmenge vorhanden sein, um etwas auf die Spitze zu treiben. Ein guter Satz ist etwa 10 Prozentpunkte des restlichen Gehalts, so dass noch genügend Mittel zur Verfügung stehen, um den ganzen Kalendermonat ohne Einschnitte zu nutzen. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass das Kapital sinnvoll investiert wird, um wirklich etwas von der Sparanlage zu haben.

Ebenso wichtig: Das so eingesparte Kapital sollte nicht für den nächstfolgenden Ferienaufenthalt o.ä. verwendet werden, sondern wirklich für eventuelle Notsituationen reserviert werden. Auch dieser Teil des Gehaltes sollte bei möglichen Verschuldungen noch höher sein, so dass es am besten ist, weitere 10 Prozentpunkte zu decken. Der Fixkostenanteil unterliegt stetigen Fluktuationen und vor allem unvorhergesehenen Ereignissen wie Unfällen, Entlassungen, Verlagerungen und Erneuerungen oder Reparaturen von Wohnimmobilien sollte man bei den Monatseinnahmen und den Monatsausgaben immer im Auge behalten.

Insbesondere in den Bereichen Mieten, Essen, Wohnen, Gas und Elektrizität können die Ausgaben deutlich steigen und in der Distribution an Bedeutung gewinnen. Günstige Reserven tragen dazu bei, dass die steigenden Festkosten im weiteren Verlauf des Lebens steigen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum